Luftfahrt ist Innovationstreiber und verbindet Menschen und Märkte auf der ganzen Welt. Mit Blick auf das im Herbst 2017 anstehende Ende der Legislaturperiode im Bund stellen sich die Fragen: Wie steht es um den Luftfahrtstandort Deutschland? Was wurde erreicht für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Luftfahrt? Und was sollte mit der politischen Agenda in der nächsten Legislaturperiode umgesetzt werden?

Diese Fragen möchten der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) auf dem Luftfahrtkongress 2017 diskutieren.

Der Luftfahrtkongress besteht aus zwei Teilen: Am Donnerstag den 30. März diskutieren Spitzen der Bundes- und Landespolitik mit Wirtschaft und Gewerkschaften über die volkswirtschaftliche Bedeutung des Luftfahrtclusters Deutschland. Am Freitag den 31. März steht die luftfahrtpolitische Positionierung der Parteien im Hinblick auf die Bundestagswahl auf der Agenda.

Einlass nur auf persönliche Einladung.

 

Bitte geben Sie zur Anmeldung hier Ihre persönliche Buchungsnummer ein:


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an projektbuero@luftfahrtkongress.de